Illustrieren für Bilderbücher

Wer von euch illustriert eine Geschichte? Wir haben uns für analoge Techniken entschieden und sind gerade dabei alles zu digitalisieren.

Hat jemand Ahnung davon? Ich habe die Figuren einzeln gemalt und ausgeschnitten, sodass man die Figuren noch herumschieben kann. Ich hab jetzt alles gescannt und abfotografiert. Fotos sind von der Qualität und Farbintensität besser als Scans. Jetzt versuche ich die Bilderkonstellation mit Procreate hinzubekommen. Ziemlich anstrengend das Ganze 😛

Aber nochmal einen Schritt zurück: Wie sind wir zu unserem Stil für das Buch gekommen? Für uns galt #probierengehtüberstudieren
#einfachmalmachen

Wir haben viel gezeichnet, gemalt, gebastelt, collagiert… Einfach ausprobiert.

Mein Freund hat ein iPad, also musste ich natürlich auch Digitales Malen testen. Man muss sich aber ordentlich reinfuchsen, um einen eigenen Stil zu finden. Ganz schlichte Zeichnungen klappen mit wenig Ahnung aber super (unsere Java-Geschichte) .

Für unser Bilderbuch sind wir aber old school geblieben. Die ersten Bilder habe ich versucht sehr naturgetreu von Fotos zu zeichnen, um ein Gefühl für die Proportionen und Formen zu bekommen. Bewegungen sind dann auch nochmal schwierig, also ging es in den Kölner Zoo, um Nilpferde in Bewegung zu sehen. Ganz oft ging es während der Mittagspause auf meinen Balkon, um die Vögel flattern und klettern zu sehen.

Nun sind wir genau an dem Schritt, wo ich das Ganze nun doch digitalisiere, um es in das Bilderbuch zu bekommen und die Textfelder einzubauen.

Von Klaudia

Klaudia ist unsere Illustratorin und Herausgeberin. Als gelernte BWLerin darf sie die trockenen Themen rund ums Selbstpublizieren recherchieren :-P

Ihre Leidenschaften sind handwerkliche Arbeiten von Malerei und Buchbinderei zur Keramikherstellung und Bildhauerei. Sie geht alle möglichen VHS Kurse besuchen und probiert sich aus. Ansonsten geht sie auch gerne Wandern und Fahrrad fahren.

Ihr Traum: Ein Häuschen am See

Schreibe einen Kommentar